275.000 iPad-Apps im App Store

Dienstag der 23. Oktober – der Tag des iPad Mini. An dieser Stelle interessiert allerdings weniger der neue iPad-Formfaktor, sondern die im Rahmen dieser Produktvorstellung bekannt gegebenen Zahlen und Fakten rund um Apples Tablet-Computer: Egal ob iOS- und iPad-Apps oder Verkaufszahlen, Apple hat allen Grund zur Freude.

700.000 Apps, 275.000 speziell für iPads

Wie TechCrunch live vom Apple-Event in San Jose berichtet, kann sich Apple (wie schon zuvor bei der Vorstellung des iPhone 5) inzwischen über 700.000 Anwendungen freuen, die iOS-Nutzern im App Store zur Verfügung stehen. Damit liegt der App Store – zumindest in punkto Quantität – nur noch knapp vor Googles Play Store mit 675.000 Anwendungen.

Ein ganz anderes Bild ergibt sich dagegen in Bezug auf Anwendungen, die speziell für die größeren Displays von Tablets optimiert sind. Gefühlt liegt iOS hier schon immer meilenweit vorne, ein Eindruck, den Apple heute mit Zahlen belegen konnte: Enorme 275.000 Anwendungen sollen inzwischen speziell für die drei bisherigen iPad-Generationen optimiert und bereitgestellt worden sein, alleine im letzten Monat seien laut Apple ganze 25.000 neu dazugekommen.

Googles Tablet-Problem

Google dagegen tut sich sichtlich schwer, Entwickler zum Programmieren spezieller Tablet-Apps für Android zu animieren. Ob die kürzlich von Google vorgestellte „Tablet App Quality Checklist“ (der ein Blog-Post im Android Developers Blog zum Thema „Getting Your App Ready for Jelly Bean and Nexus 7“ vorangegangen ist) daran etwas ändern kann bleibt abzuwarten, dürfte aber eher unwahrscheinlich sein – dafür ist die Gerätefragmentierung bei Android-Tablets einfach zu groß, die Verkäufe derselben wiederum zu gering.

Apple dagegen hat dieses Problem ganz offensichtlich nicht. Wie Apple-Chef Tim Cook (ebenfalls via TechCrunch-Livebericht) erfreut bekannt gab, konnte Apple in den zweieinhalb Jahren seit Bestehen des iPads unglaubliche 100 Millionen Geräte verkaufen und hält derzeit – nach eigenen Aussagen – einen Marktanteil von 91 Prozent des auf Tablets zurückzuführenden Web Traffics. Die gesammelte Android-Konkurrenz kann sich da eigentlich nur verschämt wegducken. Das runderneuerte iPad der aktuellsten Generation sowie das neue iPad Mini dürften zudem das Ihre tun, um diesen Erfolg fortzuführen.

Alles in allem erfreuliche Zahlen für Apple, die natürlich Eingang in die Übersicht der Marktanteile mobiler Endgeräte, mobiler Betriebssysteme und die Übersicht der App Stores finden werden.