Steigende Verkaufszahlen von Smartphones und Tablets

Tablet-Verkäufe in Deutschland 2011/2012. Quelle: BITKOM auf Basis von EITO

Analysten und Marktforscher überschlagen sich derzeit mit immer höheren Prognosen zum Absatz von Smartphones und Tablets. Neueste Zahlen zeigen: Die Verkaufszahlen beider Gerätegattungen sind noch lange nicht an ihrem Höhepunkt angekommen.

Die Welt im Smartphone-Rausch

Wie Strategy Analytics errechnet hat, soll die Anzahl der weltweit vorhandenen Smartphones im dritten Quartal 2012 erstmals die Marke von einer Milliarde Geräte übersprungen haben. Während es dabei ganze 16 Jahre vom ersten Smartphone (Strategy Analytics bezieht sich hier auf den Nokia Communicator aus dem Jahr 1996) bis zur enormen Anzahl von einer Milliarde Smartphones dauerte, soll die 2-Milliarden-Grenze bereits in nur drei weiteren Jahren geknackt werden. Sinkende Preise und steigender Wohlstand in den ärmeren Ländern dieser Welt machen es möglich.

Konkret kommt Strategy Analytics auf 1,038 Milliarden Smartphones weltweit – womit rein rechnerisch erst ein Siebtel der Menschheit ein Smartphone besitzt. Genug Potenzial also für zukünftiges Wachstum. In Deutschland übrigens, so eine Berechnung des Marktforschungsinstituts EITO für den Branchenverband BITKOM, dürften dieses Jahr 23 Millionen Smartphones verkauft werden, 43 Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Tablets als „Second Boom“

Aber auch für den Tablet-Markt sind heute interessante Zahlen veröffentlicht worden: Der BITKOM rechnet – erneut aufgrund einer Erhebung des Marktforschungsinstituts EITO – für das Jahr 2012 mit 3,2 Millionen verkauften Tablets. Im Vergleich zum Vorjahr würde dies einen Anstieg um 52 Prozent um 1,1 Millionen Geräte bedeuten. Auch in Deutschland scheint die Nachfrage nach Tablets dementsprechend erst so richtig anzulaufen, auch hier dürften sinkende Preise eine große Rolle spielen.

Tablets schicken sich also an, nach dem enormen Smartphone-Boom der letzten ein bis zwei Jahren einen „Second Boom“ auszulösen, und dementsprechend reagiert die Branche: Google wird eine 32GB-Variante seines beliebten Nexus 7 herausbringen, Apple am 23. Oktober sein iPad Mini vorstellen und Microsoft soll, so will es das Wall Street Journal erfahren haben, alleine für das laufende Jahr bereits 3-5 Millionen Geräte seines Surface-Tablets in Auftrag gegeben haben. Und das sind nur die aktuellen Ankündigungen der Big Player.

In der nächsten Zeit dürfte also noch viel Bewegung in den Endgeräte-Markt kommen, einen hilfreichen Überblick bietet dabei wie immer die sich langsam aber stetig füllende Übersicht der Marktanteile mobiler Endgeräte.