Adfonic: Stagnation im Werbemarkt

AdMetrics-Zahlen des Werbenetzwerkes Adfonic für Europa.

Anteile an Ad Impressions im Adfonic-Werbenetzwerk für das dritte Quartal 2012 nach Betriebssystem und Gerätehersteller in Europa. Quelle: AdMetrics Report

Der neueste AdMetrics Report des Werbenetzwerkes Adfonic zeigt, dass sich im mobilen Werbemarkt derzeit wenig verändert. Apple und Samsung führen die Hitliste der Ad Impressions weiter unangefochten an.

Das Werbenetzwerk Adfonic hat vor Kurzem seinen AdMetrics Report für das dritte Quartal 2012 vorgestellt, eine der umfangreichsten Studien zum globalen Werbemarkt, die kostenlos zur Verfügung steht. Im dritten Quartal lieferte Adfonic dabei nach eigenen Angaben weltweit 108 Milliarden Ad Requests aus. Bei aller Verzerrung, die Berichte zu den ausgespielten Werbeinhalten im Gegensatz zu Marktforschungsergebnissen beinhalten, eine gewisse Relevanz ist diesen Zahlen alleine aufgrund der großen Reichweite sicherlich nicht abzusprechen.

Android dominiert den Werbemarkt

Weltweit dominiert dabei Android mit einem Anteil von 45 Prozent aller im Adfonic-Werbenetz ausgespielten Werbemittel. iOS kommt hier lediglich auf 37 Prozent, RIMs Blackberry OS auf 6 Prozent, Symbian noch auf 5 und Windows Phone lediglich auf 0,5 Prozent. Für Europa bietet sich ein recht ähnliches Bild, auch hier führt Android das Feld mit 44 Prozent an, gefolgt von iOS mit 39 Prozent. RIM allerdings kommt auf stolze 12 Prozent, Symbian auf 3 und Windows Phone auf 0,4 Prozent. Allerdings gibt Adfonic leider nicht an, welche Länder konkret zu Europa zählen, was den Vergleich mit anderen Quellen schwierig macht.

Apple der erfolgreichste Hersteller

So eindeutig das Pendel bei der Frage nach dem erfolgreichsten mobilen Betriebssysteme zugunsten von Android ausschlägt, so unzweifelhaft ist noch immer Apples Dominanz unter den einzelnen Geräteherstellern. Weltweit führt Apple mit 37 Prozent Marktanteil das Feld an, gefolgt von Samsung mit 24 Prozent. Nokia hält sich mit 8 Prozent auf einem respektablen dritten Platz, HTC und RIM kommen auf je 6 Prozent, LG auf 4, Sony und Motorola auf je 3 Prozent. Auch hier gibt es in der Region Europa keinen großen Unterschied zur globalen Verteilung, auch hier liegt Apple mit 39 Prozent an erster Stelle, Samsung mit 25 Prozent an zweiter und RIM mit 12 Prozent an dritter Stelle. HTC kommt auf einen Anteil von 7 Prozent, Sony auf 6, Nokia noch auf 4, LG auf 2 und Motorola schließlich auf nur noch 1 Prozent.

Damit passen die AdMetrics-Zahlen ziemlich gut zu den übrigen Zahlen für das dritte Quartal, die derzeit die Runde machen: Während Apple noch immer der größte Gerätehersteller ist, hat Android iOS längst als beliebtestes mobiles Betriebssystem abgelöst. Es sei allerdings einmal mehr erwähnt, dass es sich hierbei um Anteile an Ad Impressions handelt, also um auf verschiedenen Geräten und Plattformen ausgespielte Werbeinhalte. Anteile an Ad Impressions dürften allerdings näher an den Marktanteilen tatsächlich in Gebrauch befindlicher Geräte sein als reine Verkaufszahlen, die regelmäßig von Marktforschern veröffentlicht werden. Ein möglichst umfassender Überblick ergibt sich eben erst aus beiden Stoßrichtungen.

[Update 6.4.2014] adfonic heißt jetzt byyd. Alte Links wurden leider nicht redirected, somit finden sich auch leider bisherige Inhalte nicht mehr im Internet.