Neue Zahlen zum dritten Quartal: Android weiter auf der Überholspur

IDC Übersicht über Tablet-Markt

Die größten fünf Tablet-Hersteller weltweit im dritten Quartal 2012. Quelle: IDC

So langsam überschlagen sich die Analysen der Marktforscher zum dritten Quartal, in den letzten Tagen sind sowohl von IDC als auch von comScore und ABI Research neue Zahlen zum dritten Quartal 2012 veröffentlicht worden. Sie alle zeigen: Android gewinnt scheinbar unaufhaltsam weiter an Bedeutung.

IDC: Apple führt den Tablet-Markt (noch) an

Von IDC ist inzwischen innerhalb weniger Tage die dritte Analyse zum dritten Quartal veröffentlicht worden, diesmal zu den Verkaufszahlen der größten Tablet-Hersteller. Hier führt Apple noch immer haushoch das Feld an, konnte 14 Millionen iPads verkaufen und kommt bei insgesamt 27,8 Millionen Tablets auf einen Marktanteil von 50,4 Prozent. Soweit bekannt, einzig die Gesamtzahl verkaufter Tablets gibt IDC mit 27,8 Millionen etwas höher an als noch vor kurzem Strategy Analytics mit 25 Millionen.

Auch die durch Asus verkauften 2,4 Millionen Tablets (getrieben von Googles Nexus 7) sind bereits bekannt (bzw. wurden von Asus bisher mit 2,3 Millionen angegeben), durch die höher veranschlagte Anzahl an insgesamt verkauften Tablets kommt IDC im Gegensatz zu Strategy Analytics allerdings auf einen Marktanteil für Asus von 8,6 statt 9,2 Prozent. Im IDC-Ranking landet Asus damit auf einem respektablen vierten Platz.

Richtig interessant wird es aber erst bei den Herstellern Samsung und Amazon, die selbst bisher keine konkreten Zahlen zu ihren Tablet-Verkäufen nennen. Laut IDC landet Samsung mit 5,1 Millionen verkauften Geräten und einem entsprechenden Marktanteil von 18,4 Prozent auf dem zweiten Platz. Amazon folgt mit 2,5 Millionen verkauften Kindle Fire-Tablets und einem Marktanteil von 9 Prozent auf dem dritten Platz. Ein beachtlicher Erfolg wenn man bedenkt, dass Amazon seine Kindle Fire-Reihe im dritten Quartal lediglich in den USA angeboten hat. Lenovo schließlich konnte 400.000 Geräte absetzen und rundet die Top 5 mit einem Marktanteil von 1,4 Prozent ab.

Aus diesen Zahlen wird deutlich, dass Apple im vierten Quartal vermutlich schon unter die 50-Prozent-Marke rutschen wird. Immerhin kommt der Druck zukünftig von zwei Seiten, einerseits durch günstige Tablets mit ordentlicher Hardware-Ausstattung wie der Nexus-Reihe oder dem Kindle Fire, andererseits durch Geräte mit dem neuen potenten Tablet-Betriebssystem Windows 8/Windows RT.

ABI Research bestätigt Samsungs Vorsprung im Smartphone-Markt

Die größten Smartphone-Hersteller nach ABI Research

Übersicht über die größten Smartphone-Hersteller weltweit im dritten Quartal. Quelle: ABI Research

Auch für den Smartphone-Markt sind – etwas verspätet, ist die Pressemitteilung doch schon vom 26. Oktober – neue Zahlen für das dritte Quartal in den Medien aufgetaucht. Der Marktforscher ABI Research hat seinerseits den Rechner rausgeholt und eine Übersicht der größten acht Smartphone-Hersteller veröffentlicht.

Auch ABI Research lässt bei den Plätzen eins und zwei keine Zweifel aufkommen: Wenig überraschend konnte Samsung mit 55,5 Millionen verkauften Smartphones die meisten Endgeräte absetzen, gefolgt von Apple mit 26,9 Millionen iPhones. Auch hier also soweit keine großen Überraschungen. Etwas mehr Aufmerksamkeit dagegen verdienen die übrigen Hersteller in der Übersicht, da sich hier teils deutliche Unterschiede zu den von IDC am 25. Oktober veröffentlichten Zahlen zum dritten Quartal ergeben.

So gibt ABI Research die Smartphone-Verkäufe von ZTE mit 8,3 Millionen Stück an, IDC aber nur mit 7,5 Millionen. Bei HTC ist es genau andersherum, hier liegt ABI Research mit errechneten 6,0 Millionen Endgeräten deutlich unter der IDC-Analyse, in der 7,3 Millionen verkaufte HTC-Smartphones angegeben werden. Huawei taucht bei IDC gar nicht erst auf, laut ABI Research konnte der chinesische Gerätehersteller aber ganze 7,6 Millionen Smartphones an den Kunden bringen. Wie IDC hatte auch ABI Research offensichtlich den Sony-Konzern nicht auf dem Schirm, der nach eigenen Angaben enorme 8,8 Millionen Smartphones verkaufen konnte – und somit auch in der Übersicht von ABI Research drittgrößter Smartphone-Hersteller wäre. Die übrigen Zahlen von ABI Research zu Nokia (6,3 Millionen Geräte), LG (7 Millionen) und Research in Motion (7,4 Millionen) stimmen mit den bisher bereits von den jeweiligen Unternehmen selbst veröffentlichten Zahlen überein.

Die merkwürdige Diskrepanz zwischen den beiden Markt-Analysen ist so erst einmal nicht zu klären (übrigens gibt ABI Research auch die Gesamtanzahl verkaufter Smartphones im dritten Quartal mit rund 155 Millionen deutlich niedriger an als IDC mit 180 Millionen). Trotzdem zeigt sich auch hier, dass die Marktmacht von Apple im Smartphone-Markt aufgrund der zunehmenden Konkurrenz weiter bröckelt.

comScore: Android erreicht in Deutschland 50 Prozent Marktanteil

Marktanteile mobiler Betriebssysteme nach comScore

Übersicht über die Marktanteile mobiler Betriebssysteme in Deutschland bis September 2012. Quelle: Focus/comScore

Letztendlich macht sich dies natürlich auch in steigenden Marktanteilen des Android-Betriebssystems bemerkbar. Laut aktuellen, exklusiv vom Focus veröffentlichten comScore-Zahlen hat Android im September in Deutschland unter den insgesamt verwendeten Smartphones (nicht auf neu verkauften Geräten) inzwischen einen Marktanteil von 50,1 Prozent erreicht – und läuft damit in Deutschland erstmals auf jedem zweiten Smartphone.

Alle übrigen mobilen Betriebssysteme haben dabei teils kräftig Marktanteile eingebüßt, allen voran Symbian, das inzwischen nur noch auf eine Marktdurchdringung von 17,6 Prozent kommt, nach iOS mit 20,9 Prozent aber nach wie vor das am dritthäufigsten verwendete Betriebssystem ist. An vierter Stelle folgt schon deutlich abgeschlagen Windows Phone/Windows Mobile mit 5,8 Prozent, RIMs Blackberry OS bildet schließlich das Schlusslicht mit 2,4 Prozent.

Weltweit ist übrigens eine ähnliche Entwicklung abzusehen, denn laut IDC sind bereits drei von vier neu verkauften Smartphones Android-Geräte, und egal ob es sich um Smartphones oder Tablets handelt: Die Verkäufe schnellen derzeit immer weiter nach oben, Android scheint vorerst nicht zu stoppen…

Nach dieser Fülle an neuen Zahlen bietet sich jedenfalls inzwischen ein guter Überblick über den Mobile-Markt in den Übersichten zu den Marktanteilen mobiler Betriebssysteme und mobiler Endgeräte.