App Store: 20 Milliarden App-Downloads in 2012

Nach langer Zeit hat Apple heute erneut allerlei Zahlen zu seinem App Store bekannt gegeben. Die wohl Beeindruckendste davon: Alleine 2012 sollen 20 Milliarden Apps heruntergeladen worden sein.

Insgesamt 40 Milliarden App-Downloads

Insgesamt, so eine Apple-Pressemitteilung, seien inzwischen 40 Milliarden Apps aus dem App Store heruntergeladen worden, fast 20 Milliarden davon im Jahr 2012 und 2 Milliarden alleine im Dezember. Updates und erneute Downloads von Apps sind darin ausdrücklich nicht enthalten, es handelt sich also um „Unique Downloads“. In jedem Fall beeindruckende Zahlen.

Zurückzuführen ist dieser Erfolg auf die inzwischen 775.000 Apps, die laut Apple seit Bestehen des App Stores entwickelt wurden und iOS-Nutzern zur Verfügung stehen. Vergleicht man diese Zahlen mit dem Rest des Mobile-Marktes, dann wird deutlich, wie weit Apple vor allen Konkurrenten liegt – mit Ausnahme von Googles Android, das Ende September bzw. Ende Oktober 2012 immerhin bereits die Marken von 700.000 Apps und 25 Milliarden App-Downloads erreichen konnte und von dem manche dementsprechend bereits im Sommer 2013 das Erreichen der 1-Million-App-Marke erwarten. Eine Marke allerdings, die iOS wiederum laut Appsfire längst durchbrochen hat.

Apple und Google dominieren den Markt

So oder so, nach Apple und Google kommt lange nichts mehr, bevor Microsofts Windows Phone Store mit 120.000 Apps den dritten Platz im globalen Ranking der größten App Stores belegt. Danach dürfte Blackberrys App World folgen, deren bisherige Anwendungen für das Blackberry-Betriebssystem wohl auf der neuen Version BB10 nicht mehr laufen werden. Nach eigenen Aussagen soll Blackberrys App World allerdings zum Start von BB10 in rund zwei Wochen bereits über 70.000 Apps für Blackberrys neues Betriebssystem verfügen – und läge damit auf dem vierten Platz.

Zum Windows Store für Windows 8-Apps wurden zwar noch keine offiziellen Zahlen genannt, laut der inoffiziellen Zählung des MetroStore Scanner gibt es derzeit aber bereits knapp 37.000 Anwendungen für Windows 8. Bei diesem aktuellen Wachstum dürfte Windows 8 Blackberry wohl bald überholt haben.

Einmal mehr sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die reine Anzahl an Apps für eine Plattform nicht viel über die Qualität der Apps an sich oder über die Zufriedenheit der Nutzer aussagt. Als Verkaufsargument scheint eine möglichst große Anzahl an verfügbaren Apps aber nach wie vor zu gut zu funktionieren, als dass vor allem Google und Apple auf das immer wiederkehrende „Ich hab mehr“ verzichten wollten.