Canalys: Google Play mit mehr Downloads, App Store mit mehr Umsatz

Google Play in der seit heute runderneuerten Version.

Google Play in der seit heute runderneuerten Version. Quelle: Google

Wie Zahlen von Canalys zeigen, wurden im ersten Quartal 2013 aus den vier großen App Stores mehr als 13 Milliarden Apps heruntergeladen. Mehr als die Hälfte davon aus Googles Play Store, trotzdem erzielt Apples App Store die höheren Umsätze.

13 Milliarden Apps – knapp 7 Milliarden für Google Play

Besonders viele Details lassen sich aus den neuesten Zahlen von Canalys zwar leider nicht entnehmen, immerhin aber die Anzahl von 13,4 Milliarden Anwendungen, die im ersten Quartal 2013 weltweit aus den vier großen App Stores von Apple, Google, Blackberry und Microsoft (für Windows Phone, nicht Windows 8) heruntergeladen wurden. Dies entspricht laut Canalys einem Wachstum von 11 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2012. Zum Vergleich: Laut Berg Insights wurden im vergangenen Jahr insgesamt 60 Milliarden Apps heruntergeladen.

Mit 51 Prozent (und damit 6,83 Milliarden Apps) führt dabei Googles Play Store für Android das Feld an, „with Apple close behind“. Was auch immer das konkret bedeutet. Für Apple dürfte allerdings viel wichtiger sein, dass man – trotz geringerem Download-Volumen – höhere Umsätze erzielen konnte. Ganze 74 Prozent der insgesamt 2,2 Milliarden US-Dollar, die im ersten Quartal 2013 weltweit mit Apps erzielt wurden, entfallen auf Apples App Store. Eine Übersicht über die iOS- und Android-Apps mit den meisten Downloads im März 2013 findet sich bei Distimo.

„Fresh new look for Google Play”

Google scheint dabei momentan kräftig an der Optimierung seines Play Stores zu arbeiten. Zumindest wurde heute eine neue Version mit runderneuerter Optik vorgestellt und nach unbestätigten Meldungen geht Google derzeit auch massiv gegen qualitativ minderwertige Anwendungen in seinem Store vor – und hat kurzerhand 60.000 Apps entfernt. Eine Folge der fehlenden Kontrolle bei der Einreichung von Android-Apps im Store.

Das Ranking der größten App Stores führt nach wie vor Apples App Store mit insgesamt 775.000 Apps an, gefolgt von Googles Play Store mit 700.000, Microsofts Windows Phone Store mit 130.000 und der Blackberry World mit 100.000 Apps. Allerdings beziehen sich diese Zahlen auf äußerst unterschiedliche Zeitpunkte, ein wirklich aussagekräftiger Vergleich ist daher etwas schwierig.