Windows 8: Aus dem Stand 7 Prozent Marktanteil

Das Microsoft Surface Pro - in Deutschland ab Mai im Handel.

Das Microsoft Surface Pro – in Deutschland ab Mai im Handel. Quelle: Microsoft

Laut neuesten Zahlen von Strategy Analytics ist Windows 8 weit besser in den Markt gestartet als von vielen vermutet. Android und iOS kann Microsoft aber wohl trotzdem so bald nicht ernsthaft Konkurrenz machen.

Laut Strategy Analytics wurden im ersten Quartal 2013 insgesamt 40,6 Millionen Tablets verkauft, ein Anstieg um 117 Prozent im Vergleich zu den 18,7 Millionen Geräten im Vorjahresquartal. Apple hat dabei nach wie vor die Spitzenposition inne, konnte stolze 19,5 Millionen iPads absetzen und erreicht damit einen Marktanteil von 48,2 Prozent. Dicht dahinter folgt die versammelte Android-Schar mit einem Marktanteil von 43,4 Prozent und zusammen 17,6 Millionen verkauften Tablets.

Die eigentliche Überraschung aber ist Microsoft mit Windows 8 gelungen. In den ersten drei Monaten des Jahres konnten drei Millionen Windows 8-Tablets verkauft werden, damit erreicht Microsofts so oft gescholtenes Betriebssystem quasi aus dem Stand einen Marktanteil von 7,4 Prozent. Auf Microsoft selbst entfallen dabei laut Analysten 1,5 Millionen Tablets, der Rest kommt also von Herstellern wie Dell, Samsung, Lenovo und Co.

Sieht so aus als könnte Windows 8, allen Unkenrufen zum Trotz, durchaus ein Erfolg werden. Das Wachstum im Windows Store allerdings hat sich in den letzten Wochen deutlich verlangsamt, derzeit listet die inoffizielle Qelle MetroStore Scanner knapp 65.000 Apps für Windows 8.