Heute im Angebot: Ein bunter Strauß App-Zahlen

Countdown auf apple.com zur 50-Milliarde-Download-Marke

Countdown auf apple.com zur 50-Milliarde-Download-Marke. Quelle: apple.com

Apple, Microsoft und Bitkom – der Krämerladen weltweiter App-Zahlen hat wieder frische Ware im Angebot, Canalys würzt das Ganze mit einer Prise Geräte-Trends. Wer würde da nicht zugreifen?

In den letzten Tagen wurden von Microsoft, Apple, Bitkom und Canalys Zahlen zu App-Downloads und Geräte-Trends veröffentlicht, die für sich genommen alleine kaum einen eigenen Artikel hergeben würden. Zusammen erhält man so allerdings einen bunten Strauß Mobile-Facts.

App-Downloads en masse

Während sich Apples App Store derzeit der 50-Milliarden-Download-Marke nähert (und sie in kürze erreicht haben wird), verkündete Microsoft Anfang der Woche, mit dem Windows Store für Windows 8 die 250-Millionen-Download-Marke erreicht zu haben. Dieser direkte Vergleich ist allerdings doppelt problematisch: Erstens gibt es im Windows Store nur Apps für Windows 8, nicht aber für Windows Phone. Der App Store dagegen versorgt sowohl iPhones als auch iPads mit Anwendungen. Zweitens ist der Windows Store erst ein halbes Jahr alt, während der App Store doch schon einige Jahre mehr auf dem Buckel hat.

Speziell für den deutschen App-Markt wurden heute Zahlen des Branchenverbandes Bitkom veröffentlicht, die auf Berechnungen des Marktforschungsunternehmens research2guidance basieren – die vor kurzem selbst noch Zahlen zum App-Markt vorgelegt hatten. Demnach wurden im vergangenen Jahr 1,7 Milliarden Apps aus den verschiedenen App Stores heruntergeladen – alleine in Deutschland. Damit stieg die Anzahl heruntergeladener Apps von 2011 auf 2012 um ganze 80 Prozent, der Umsatz konnte sogar von 210 Millionen Euro auf 430 Millionen Euro im Jahr 2012 mehr als verdoppelt werden. Apps, so die Schlussfolgerung des Bitkom, „sind zu einem echten Wirtschaftsfaktor geworden.“ Das dürften sie für viele Entwickler und Publisher allerdings schon etwas länger sein.

Canalys mit Geräte-Trends für das 1. Quartal 2013

Die Ursache für dieses Wachstum ist natürlich in der – auch in Deutschland – noch immer wachsenden Verbreitung von Tablets und Smartphones zu suchen. Weltweit, so Zahlen des Marktforschers Canalys, wurden im ersten Quartal 2013 mit 41,9 Millionen Tablets mehr als doppelt so viele Geräte verkauft als im Vorjahresquartal, damit liegt Canalys näher an den niedrigeren Strategy Analytics- als an den höheren IDC-Zahlen für das erste Quartal 2013. Laut Canalys führt Apple den Tablet-Markt mit einem Marktanteil von 46,4 Prozent noch immer an, musste aber im dritten Quartal in Folge Marktanteile abgeben.

Smartphone-Verkäufe dagegen konnten im ersten Quartal 2013 ein Wachstum von 47,9 Prozent vorweisen, insgesamt wurden 216,3 Millionen Geräte verkauft. Hier allerdings führt Android mit einem starken Marktanteil von 75,6 Prozent, Samsung alleine kommt bereits auf einem Marktanteil von 32 Prozent. Auch wenn die Zahlen von Canalys leider recht unvollständig sind, so geben zumindest die absoluten Verkaufszahlen von Tablets und Smartphones einen interessanten Anhaltspunkt zum Mobile-Markt im ersten Quartal 2013.