Millennial: Android auch bei Werbung dominant

Anteile an Ad Impressions mobiler Betriebssysteme im Werbenetzwerk Millennial Media.

Anteile an Ad Impressions mobiler Betriebssysteme im Werbenetzwerk Millennial Media. Quelle: Millennial Media

Irgendwann mussten die steigenden Verkaufszahlen Android auch bei mobiler Werbung beflügeln: Laut Millennial Media wurden im ersten Quartal 2013 erstmals mehr als die Hälfte aller mobilen Werbeanzeigen über Android-Geräte ausgeliefert.

Android mit 52 Prozent aller Ad Impressions

Von Millennial Media kommt ein neuer „Mobile Mix“, der für das erste Quartal 2013 belegt: inzwischen wird über Android-Geräte mehr als die Hälfte aller mobilen Werbung ausgespielt. Android-Geräte verursachten demnach im ersten Quartal 2013 einen Anteil von 52 Prozent aller Ad Impressions im Werbenetzwerk von Millennial Media, iOS kommt auf 39 Prozent. Für Blackberry und Windows Phone bleiben noch sieben bzw. ein Prozent übrig.

Interessant ist der Vergleich mit dem Vorjahresquartal: Während Android nur um drei Prozentpunkte zulegen konnte, gelang iOS ein Wachstum um sechs Prozentpunkte, trotzdem liegt iOS inzwischen hinter Android. Deutlich zurückstecken mussten Blackberry und Windows Phone: um sieben bzw. zwei Prozentpunkte ging deren Anteil zurück.

Anteil der Android-Tablets verdoppelt sich

Ausschlaggebend für die Android-Dominanz ist laut Millennial Media das Wachstum bei Android-Tablets, deren Ad Impressions im Vergleich zum Vorjahr um 96 Prozent zulegen konnten. Trotzdem erreicht Android unter allen Tablets im Millennial-Netzwerk lediglich einen Anteil von 45 Prozent, iOS liegt hier mit den verschiedenen iPad-Versionen noch immer mit 54 Prozent vorne.

Unter allen Android-Tablets erreichen die Samsung Galaxy Tab-Geräte mit 35 Prozent den größten Anteil, gefolgt vom Amazon Kindle Fire mit 28 Prozent, dem Google Nexus 7 mit sieben Prozent und den Asus Transformer Pad-Geräten mit vier Prozent.

Über diese Zahlen erhält man natürlich kein genaues Abbild der tatsächlich im Markt befindlichen Geräte, aber doch zumindest einen Anhaltspunkt über die Entwicklung im Markt – beispielsweise über eine stark gestiegene Verbreitung von Android-Tablets. Wie wenig Aussagekraft Zahlen von Werbenetzwerken aber tatsächlich besitzen, zeigt ein Vergleich mit Veltis „State of Mobile Advertising“-Report, der auf gänzlich andere Anteile kommt.

Tablet-Anteile an Ad Impressions im Millennial-Netzwerk.

Tablet-Anteile an Ad Impressions im Millennial-Netzwerk. Quelle: Millennial Media