160.000 Apps: Windows Phone Store legt weiter zu

Spieleauswahl im Windows Phone Store.

Spieleauswahl im Windows Phone Store. Quelle: eigenes Bild

Im Rahmen der Build-Konferenz hat Microsoft frische Zahlen zum Windows Phone Store verlauten lassen. Demnach sind für Windows Phone derzeit mehr als 160.000 Apps vorhanden.

Windows Phone durchbricht 160.000-Apps-Marke

Nur wenige Tage, nachdem auf Mobile Zeitgeist meine Übersicht der größten App Stores erschienen ist, sind zumindest zwei Zahlen schon wieder hinfällig: Zum einen wurde ich per Kommentar darauf aufmerksam gemacht, dass die Zahlen zum Samsung-Store wohl schon zwei Jahre alt sind. Viel zu alt für die schnelllebige Mobile-Welt. Zum anderen muss seit gestern die Zahl der Windows Phone-Apps aktualisiert werden.

Wie der für den Windows Phone Store und Windows Phone Apps zuständige Todd Brix im Windows Phone Developer Blog verkündete, sind inzwischen mehr als 160.000 Apps für Windows Phone verfügbar. Damit legte der Windows Phone Store gegenüber den 145.000 Apps von vor eineinhalb Monaten zwar kräftig zu, mit der Gesamtzahl vorhandener Apps für iOS oder Android kann sich Windows Phone allerdings noch nicht messen lassen.

Microsoft stützt Windows Phone Store mit weiteren Anreizen

Gleichzeitig stärkt Microsoft weiter die Anreize zur Entwicklung von Anwendungen für Windows Phone: Einerseits über zusätzliche Monetarisierungsmöglichkeiten wie etwa Geschenkkarten, die für App Store und Google Play (zumindest in den USA) bereits seit längerem üblich sind und Windows Phone-Entwicklern neue Käuferschichten für ihre Apps erschließen. Andererseits über die vorübergehende Senkung der Registrierungskosten für ein Entwickler-Konto im Windows Phone Store auf nur noch 19 US-Dollar – womit gezielt Entwickler geködert werden sollen, denen die regulären 99 US-Dollar bisher zu viel waren.

Angesichts des derzeit stabilen dritten Platzes von Windows Phone hinter Android und iOS im Ranking der größten Smartphone-Betriebssysteme zeigt sich Todd Brix jedenfalls siegessicher, was den Konkurrenzkampf mit Blackberry betrifft. Auf lange Sicht muss Microsoft allerdings den Blick nach oben richten, nicht nach unten. Die Voraussetzungen dafür scheinen so gut wie lange nicht mehr.

Übrigens hat sich einmal mehr die relative Verlässlichkeit des MetroStore Scanners erwiesen: Während der inoffizielle App-Counter für Windows 8 derzeit bei rund 97.000 Apps steht, erwartet Microsoft-CEO Steve Ballmer laut Engadget noch in diesem Monat, die Marke von 100.000 Windows 8-Apps zu durchbrechen.