comScores Mai-Überblick: Nokia gewinnt Marktanteile

Das neue Nokia Lumia 925.

Das neue Nokia Lumia 925. Quelle: Nokia

Die steigenden Verkaufszahlen von Nokia zeigen Wirkung: Der monatliche comScore-Überblick für die Smartphone-Nutzung im deutschen Markt zeigt für den Mai erstmals seit Monaten ein Wachstum für Nokia.

Windows Phone festigt den dritten Platz

In schöner Regelmäßigkeit kommen von comScore (via Focus.de) frische Zahlen zur Smartphone-Nutzung in Deutschland, so auch für den Mai 2013. Große Überraschungen hat comScore dieses Mal allerdings nicht in petto, eher setzen sich die Trends der letzten Wochen und Monate erwartungsgemäß fort.

Android steigert seinen Marktanteil auf inzwischen 60,5 Prozent, iOS hat weiter verloren und liegt bei genau 20 Prozent, Symbian fällt auf 10,3 Prozent und Blackberry liegt inzwischen weit abgeschlagen bei nur noch 1,7 Prozent – auch aktuelle Verkaufszahlen deuten dabei nicht gerade auf rosige Zeiten für Blackberry hin.

Die einzige kleine Überraschung bietet Windows Phone, Microsofts Smartphone-Betriebssystem kletterte leicht auf 5,3 Prozent und zeigt damit zum ersten Mal seit Monaten wieder ein Wachstum, wenn auch nur ein geringes.

Marktanteile meist genutzter Smartphones und Marktanteile für Deutschland im Mai 2013.

Marktanteile meist genutzter Smartphones und Marktanteile für Deutschland im Mai 2013. Quelle: comScore

Wirklich überraschend kommt diese Steigerung dabei aber eigentlich nicht, comScore fragt für seine Erhebung nämlich gezielt nach dem „bevorzugt genutzten Smartphone-Betriebssystem“, Nutzungszahlen aber reagieren logischerweise auf Verkaufszahlen, und die deuten für Windows Phone schon seit einiger Zeit eher nach oben als nach unten. Focus.de verweist in diesem Zusammenhang zurecht auf die aktuellen Verkaufszahlen des Kantar Worldpanel für Deutschland.

Nokia verliert weiter Marktanteile

Auch wenn inzwischen rund 80 Prozent aller Windows Phone-Geräte von Nokia kommen bedeutet dies für den finnischen Gerätehersteller noch lange keine Entwarnung, der Marktanteil unter allen in Deutschland genutzten Smartphones sank im Gegenteil weiter auf nur noch 11,6 Prozent. Die Riege der größten Smartphone-Hersteller führt unangefochten Samsung mit 39,6 Prozent Marktanteil an, gefolgt von Apple mit besagten 20 Prozent. An dritter Stelle liegt Nokia, an vierter HTC mit 9,1 vor Sony mit 8,6 Prozent.

Einziger großer Gewinner bleibt damit die Android-Samsung-Allianz, selbst die nächstgrößten Android-Hersteller Sony und HTC stehen dieser Übermacht recht hoffnungslos gegenüber – trotz gelungener Highend-Smartphones wie dem Xperia Z oder dem HTC One. Samsung aber hat nicht nur ein Highend-Gerät wie das Galaxy S4 im Angebot, sondern vor allem ein extrem großes Portfolio für jede Käuferschicht. Momentan offenbar die bessere Alternative.