Der Smartphone- und Tablet-Markt im 2. Quartal 2013

Das kommende Samsung-Flaggschiff Galaxy S4.

Das aktuelle Samsung-Flaggschiff Galaxy S4. Quelle: Samsung

Nachdem von Apple und LG bereits einzelne Konzernergebnisse für das zweite Quartal 2013 veröffentlicht wurden, kommen jetzt von IDC und WitsView umfassende Zahlen zum Smartphone- und Tablet-Markt des zweiten Quartals. Zeit für einen ersten Überblick.

IDC: Samsung liefert 72 Millionen Smartphones aus

Von IDC´s Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker ist eine erste Ausgabe für das zweite Quartal 2013 erhältlich, wonach der Smartphone-Markt im Vergleich zum Vorjahresquartal um 52,3 Prozent auf inzwischen 237,9 Millionen verkaufte Geräte wachsen konnte, die höchste Wachstumsrate seit mehr als einem Jahr. Selbst das Wachstum im Vergleich zum ersten Quartal 2013 ist mit 10 Prozent noch überaus beeindruckend.

Größter Profiteur dieser Entwicklung ist erwartungsgemäß Samsung, laut IDC konnte der koreanische Hersteller enorme 72,4 Millionen Smartphones ausliefern – hauptsächlich wohl dank der Spitzenmodelle Galaxy S3 und S4. Samsung verkauft damit mehr Smartphones, als die folgenden vier Hersteller Apple, LG, Lenovo und ZTE zusammen und kommt auf einen Marktanteil von 30,4 Prozent.

Apple hatte letzte Woche bereits eigene Zahlen zum zweiten Quartal 2013 veröffentlicht, die IDC hier aufgreift. Demnach entsprechen die 31,2 Millionen verkauften iPhones einem Marktanteil von 13,1 Prozent. Auch LG hat seine freudigen Quartalszahlen bereits bekannt gegeben und konnte seine Smartphone-Verkäufe von 8 Millionen Geräten im vierten Quartal 2012 auf 10 Millionen im ersten Quartal auf jetzt 12,1 Millionen LG-Smartphones im zweiten Quartal 2013 erhöhen. Laut IDC kommt LG damit auf 5,1 Prozent Marktanteil.

Lenovo schiebt sich wieder in die Top-5

Bleiben noch Lenovo und ZTE im Reigen der fünf größten Smartphone-Hersteller. Lenovo überrascht mit 11,3 Millionen verkauften Smartphones, einem jährlichen Wachstum von 130 Prozent und einem Marktanteil von 4,7 Prozent. Zu verdanken hat Lenovo dieses Wachstum laut IDC den Mobilfunkunternehmen in seinem Heimatmarkt China, die für die meisten Lenovo-Verkäufe verantwortlich sein sollen.

ZTE schließlich hält sich wacker in der Top-5, wenn auch mit 10,1 Millionen verkauften Smartphones doch etwas abgeschlagen, immerhin konnte ZTE mit Huawei offenbar einen der ärgsten Konkurrenten noch aus der Top-5 heraushalten. Bei einem Marktanteil von 4,2 Prozent dürfte aber nicht mehr viel Luft zur Nummer 6 sein.

Ergänzend zu IDC gibt es inzwischen auch von ABI Research erste, wenn auch dürre, Zahlen zum zweiten Quartal 2013: ABI Research geht von nur 214 Millionen ausgelieferten Smartphones aus. Apple konnte davon einen Marktanteil von 14,6 Prozent ergattern. Mehr verrät ABI Research leider noch nicht, ein umfassenderer Bericht dürfte allerdings in Kürze folgen.

Apple mit historisch niedrigem Tablet-Marktanteil

Passend zu diesen Smartphone-Zahlen kommt von dem hierzulande wohl eher unbekannten Marktforscher WitsView ein erster Überblick über den Tablet-Markt im zweiten Quartal 2013. Auch hier hat Apple mit seinen eigenen Zahlen natürlich schon vorgelegt, die von Apple ausgelieferten 14,6 Millionen iPads des zweiten Quartals 2013 liegen laut WitsView bei 35,5 Prozent Marktanteil, auf Platz zwei liegt auch hier wenig überraschend Samsung mit 8,8 Millionen verkauften Tablets (der gleiche Wert übrigens, wie im ersten Quartal) und einem Marktanteil von 21,4 Prozent.

Herstellerverkaufte SmartphonesMarktanteil Smartphonesverkaufte TabletsMarktanteil Tablets
Apple31,2 Mio.13,1%14,6 Mio.35,5%
Samsung72,4 Mio.30,4%8,8 Mio.21,4%
Asus1,6 Mio.3,9%
Acer1,5 Mio.3,6%
AmazonMOBILE-STUDIEN.DE1,1 Mio.2,7%
Microsoft0,9 Mio.2,3%
Google0,7 Mio.1,7%
Lenovo11,3 Mio.4,7%0,6 Mio.1,5%
LG12,1 Mio.5,1%
ZTE10,1 Mio.4,2%
Andere100,8 Mio42,4%11,3 Mio.27,4%
Gesamt237,9 Mio.99,90%41,1 Mio.100%
2. Quartal 2013, Quelle: IDC, WitsView

Asus allerdings ist von 3 Millionen Geräte des ersten Quartals auf nur noch 1,6 Millionen gefallen und erreicht damit nur noch einen Marktanteil von 3,9 Prozent. Dicht dahinter folgen Acer mit 1,5 Millionen Geräten und 3,6 Prozent Marktanteil, Amazon mit 1,1 Millionen Geräten und 2,7 Prozent Marktanteil, Microsoft mit 900.000 Geräten und einem Marktanteil von 2,3 Prozent sowie Google mit 700.000 Tablets und Lenovo mit 600.000 Tablets. Insgesamt kommt WitsView auf 41,1 Millionen Tablets, die im zweiten Quartal 2013 ausgeliefert wurden.

Endlich: Bewegung im Mobile-Markt

Nach all diesen Zahlen sieht es damit so aus, als würde endlich Bewegung in den seit Monaten eigentlich unveränderten Mobile-Markt kommen. Klar, Nokia hat sich inzwischen an Blackberry vorbeigeschoben, ZTE und Huawei sind als ehemals chinesische Netzwerkausrüster etwas überraschend mit Highend-Geräten unter eigener Flagge in die Top-5 der Gerätehersteller aufgestiegen – aber an der bleiernen Vormachtstellung von Android und Samsung auf der einen Seite und Apple auf der anderen hat sich lange nichts mehr geändert.

Jetzt aber zeigen die Zahlen von IDC und WitsView, dass der Markt zu schnell wächst, als dass nur Samsung und Apple davon profitieren könnten. Klar, Samsung verkauft von Quartal zu Quartal mehr Smartphones. Der Marktanteil ist aber leicht zurückgegangen, weil in einem wachsenden Markt eben auch Hersteller wie LG, Lenovo und Co. ein überdurchschnittliches Wachstum zeigen.

Auf der anderen Seite verliert Apple im Tablet-Markt langsam aber sicher seinen Nimbus als uneinholbarer Branchen-Primus und kommt laut WitsView auf einen historisch einmalig niedrigen Marktanteil von nur noch gut 35 Prozent. Immer noch sehr hoch, im dritten und vierten Quartal 2012 lag Apple allerdings noch bei eher 50 bis 60 Prozent.

Damit hat sich der Markt im zweiten Quartal sicherlich nicht komplett gedreht, aber es scheint erste Verwerfungen zu geben: Im Smartphone-Markt profitieren vermehrt auch Hersteller aus der zweiten Reihe wie Lenovo, LG oder ZTE (wohl auch Sony und Huawei) vom anhaltenden Smartphone-Boom, im Tablet-Markt wird Apple seine Vorreiterrolle nicht mehr allzu lange aufrechterhalten können.

Natürlich befinden sich sowohl die aktuelle iPad- als auch die aktuelle iPhone-Generation am Ende ihres Produktionszyklus, neue Geräte werden wohl spätestens im Herbst kommen. Bis dahin werden aber auch noch viele weitere Android-Geräte über die Ladentheke gereicht werden.