LG überrascht mit 12 Millionen verkauften Smartphones

Abbildung des kommenden LG-Flaggschiffs G2.

Abbildung des kommenden LG-Flaggschiffs G2. Quelle: LG-Werbevideo auf Youtube

Quasi im Schatten von Apples Konzernzahlen zum zweiten Quartal 2013 hat heute auch LG frische Zahlen für das zweite Quartal 2013 vorgelegt. Mit rund 12 Millionen verkauften Smartphones ist LG dabei ein beachtenswerter Überraschungserfolg gelungen.

LG befindet sich schon seit einigen Monaten auf der Erfolgsspur, schon im vierten Quartal konnte LG ordentliche 8,6 Millionen Smartphones ausliefern, im ersten Quartal 2013 ließ sich die Anzahl verkaufter Geräte dann sogar bis auf 10,3 Millionen steigern. Wie im ersten Quartal kann LG nun auch im zweiten Quartal stolz verkünden, nie zuvor in drei Monaten so viele Smartphones verkauft zu haben: Ganze 12,1 Millionen Geräte sind es im zweiten Quartal geworden.

Ganz unerwartet kommt der Erfolg damit zwar nicht, dass LG die Steigerungsrate von 8 auf 10 auf jetzt 12 Millionen Smartphones aufrechterhalten konnte, ist dann aber doch eine kleine Überraschung. Ein nicht gerade geringer Teil der Verkaufszahlen dürfte dabei auf das Nexus 4 entfallen, gerüchteweise soll auch der Nachfolger Nexus 5 von LG kommen – und schon bald ebenfalls die LG-Verkaufszahlen weiter in die Höhe treiben, genauso wie das kommende LG-Flaggschiff LG G2.