Nokia kopiert erfolgreich Samsungs Device-Strategie

Das aktuellste Einsteiger-Smartphone von Nokia: Das Lumi 520.

Das aktuellste Einsteiger-Smartphone von Nokia: Das Lumia 520. Quelle: Nokia

Mit einem Marktanteil von gut 8 Prozent erreicht Windows Phone in Europa einen neuen Rekordwert. Der Grund dafür ist auch in Nokias Kopie von Samsungs Device-Strategie zu suchen.

Vor allem Smartphone-Einsteiger entscheiden sich für Windows Phone

Nach den aktuellen Zahlen von Comtechs Kantar Worldpanel für die Monate Mai bis Juli 2013 konnte Windows Phone erneut ordentlich Marktanteile dazugewinnen und liegt in Westeuropa (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien) bei inzwischen 8,2 Prozent. Ein neuer Rekordwert.

Interessanterweise geht dieser Zuwachs nicht zu Lasten von Android oder iOS, laut Kantar Worldpanel entscheiden sich offenbar vor allem Smartphone-Neulinge für ein Windows Phone-Gerät. Da vor allem Nokia das Windows Phone-Wachstum vorantreibt (Samsung ist weit abgeschlagen Zweiter), scheint Nokias Strategie aufzugehen, ähnlich wie Samsung eine Vielzahl verschiedener Geräte auf den Markt zu bringen, die möglichst allen Nutzerbedürfnissen und Preiskategorien entsprechen. Vor allem das Nokia Lumia 520 scheint dabei als günstiges Einsteigergerät auf große Nachfrage zu treffen.

Während sich Windows Phone beständig weiter nach oben arbeitet, liegen Android und iOS also mehr oder weniger unverändert mit 69,1 und 17,9 Prozent Marktanteil an erster und zweiter Stelle des europäischen Smartphone-Marktes. Blackberry kommt noch auf 2,4 Prozent, Symbian auf 1,1 Prozent.

Windows Phone: In Deutschland 8,8 Prozent Marktanteil

Marktanteile mobiler Betriebssysteme in Deutschland und dem EU5-Markt.

Marktanteile mobiler Betriebssysteme in Deutschland und dem EU5-Markt. Quelle: Kantar Worldpanel

Im deutschen Smartphone-Markt klettert Windows Phone dagegen sogar auf 8,8 Prozent Marktanteil und dürfte damit wohl auch hier einen Rekordwert erreicht haben. Android legt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 3 Prozentpunkte auf 76,8 Prozent zu, iOS fällt leicht auf 11,2 Prozent. Interessanterweise legt Blackberry sogar um 0,2 Prozentpunkte auf jetzt 0,8 Prozent zu, für eine wirkliche Belebung der neuen BB10-Plattform dürfte das aber deutlich zu wenig sein.

Im weltweiten Vergleich übrigens gibt es für Windows Phone ähnliche unterschiedlich starke und schwache Märkte wie für alle anderen Betriebssysteme auch, während Windows Phone in Mexiko iOS mit 12,5 zu 9,2 Prozent bereits verdrängt hat (was allerdings wohl keine dauerhafte Rangordnung bleiben dürfte), liegt Windows Phone in China bei nur 2,5 und in den USA bei nur 3,5 Prozent Marktanteil. Zu den starken Märkten gehören neben Deutschland und Mexiko zum Beispiel auch Frankreich mit 11 und Großbritannien mit 9,2 Prozent.

Comtechs Kantar Worldpanel bezieht sich auf Verkaufszahlen (ein deutlicher Unterschied zu Nutzungszahlen) an Endkunden, nicht an Auslieferungen an den Handel (wie etwa IDC).

Marktanteile mobiler Betriebssysteme nach Verkaufszahlen im Verlauf der letzten Monate in Deutschland.

Marktanteile mobiler Betriebssysteme nach Verkaufszahlen im Verlauf der letzten Monate in Deutschland. Quelle: Kantar Worldpanel