Deutscher Handy-Markt wächst auf Rekordvolumen

Laut Bitkom wird der deutsche Handy-Markt in diesem Jahr auf das Rekordvolumen von knapp 9 Milliarden Euro anwachsen. Der Großteil der rund 35 Millionen verkauften Geräte soll erwartungsgemäß auf Samsung und Apple entfallen.

Wie das Nachrichtenmagazin Focus in einer online veröffentlichten Vorabmeldung berichtet, soll der deutsche Handymarkt im Jahr 2013 auf das Rekordvolumen von knapp neun Milliarden Euro anwachsen. Insgesamt sollen dann rund 35 Millionen Feature Phones und Smartphones verkauft worden sein.

Ebenfalls in der Vorabmeldung veröffentlichte Zahlen des Marktforschungsunternehmens comScore zeigen dabei, dass inzwischen 37 Prozent der etwa 60 Millionen deutschen Handybesitzer ein Samsung-Gerät nutzen. Auf Apple entfallen 11,6 Prozent. Durch die fehlende Trennung zwischen herkömmlichen Handys und Smartphones lassen sich dabei allerdings keine Rückschlüsse auf Verkaufszahlen oder Marktanteile von Smartphones ziehen.

Laut Statista allerdings soll der Anteil von Smartphones unter allen im Jahr 2013 verkauften Smartphones inzwischen bei 76 Prozent liegen, noch vor nur vier Jahren waren nur 17 Prozent aller Mobiltelefone Smartphones.

[Update 8.11.2013: Die Vorabmeldung wurde vom Focus-Magazin wieder vom Netz genommen.]

Infografik von Statista zur Smartphone-Verbreitung in Deutschland