Weltweit 170 Millionen iPads verkauft

Das vorgestern vorgestellte iPad Mini mit Retina Display.

Das vorgestern vorgestellte iPad Mini mit Retina Display. Quelle: Apple

Bei der Vorstellung seiner neuen Produktgeneration hat Apple-CEO Tim Cook vorgestern Abend wieder einige interessante Zahlen aus dem Apple-Imperium verkündet – unter anderem zur Anzahl bisher verkaufter iPads.

Tim Cook lässt, ähnlich wie vor ihm Steve Jobs, keine große Produktvorstellung aus, um neue beeindruckende Zahlen zu verkünden. So ließ er es sich auch vorgestern bei der Vorstellung des neuen iPad Air und iPad Mini nicht nehmen, neue Rekordmarken zu vermelden.

Demnach wurden weltweit inzwischen 170 Millionen iPads verkauft und insgesamt gibt es derzeit eine runde Million iOS-Apps, davon 475.000 speziell für iPads. Bei zusammengerechnet insgesamt 60 Milliarden App-Downloads konnten iOS-Entwickler bisher 13 Milliarden US-Dollar Umsatz erzielen.

Auch iOS 7 scheint sich prächtig zu entwickeln: Von den neuen iPhones gingen bereits am Launch-Wochenende ganze 9 Millionen weg, alleine innerhalb der ersten fünf Tage seit dem Roll-out von iOS 7 seien 200 Millionen Geräte mit der neuesten iOS-Generation im Umlauf gewesen. Inzwischen liegt der Anteil von iOS 7 bei 64 Prozent aller iOS-Geräte.