Smartphones in Deutschland: Alles Android, oder was?

Anzahl genutzter Smartphones in Deutschland im Oktober 2013.

Anzahl genutzter Smartphones in Deutschland im Oktober 2013. Quelle: comScore

Auch im Oktober 2013 kann Android in Deutschland erneut Marktanteile zulegen und erreicht einen neuen Höchststand. iOS dagegen scheint an der 20-Prozent-Marke festzukleben.

Die Marktforscher bei comScore haben mal wieder gerechnet und neue Zahlen zum Smartphone-Markt in Deutschland zusammengetragen, die wie immer Holger Schmidt exklusiv dem deutschen Mobile-Markt mitteilen darf.

Demnach lag Android im Oktober 2013 irgendwo zwischen 60 und 70 Prozent, genaueres lässt sich bei Holger Schmidt nicht nachlesen. Der eingebundenen Grafik nach zu urteilen dürften es wohl 63 bis 64 Prozent Marktanteil sein. Wer die Grafik erstellt, der hat auch die Zahlen, warum also nicht einfach mit allen teilen?

Konkreter wird es dann bei iOS, von dem offenbar 20 Prozent aller im Oktober „bevorzugt eingesetzter Geräte“ angetrieben wurden, es handelt sich dabei also wie gewohnt um Nutzungs-, nicht um Verkaufszahlen. Microsofts Windows Phone erreicht laut comScore einen Marktanteil von 5,3 Prozent.

Bei 37 Millionen Smartphone-Nutzern in Deutschland, so ergänzende Zahlen von comScore, liegt Samsung mit 42 Prozent Marktanteil und 15,4 Millionen Geräten weit vor Apple mit 7,4 Millionen eingesetzten Smartphones und besagten 20 Prozent Marktanteil. Auf dem dritten Platz liegt Nokia mit 3,7 Millionen Geräten (10 Prozent, wohl aufgrund immer noch vieler Symbian-Geräte), gefolgt von HTC (3,3 Millionen und 8,9 Prozent), LG (1,5 Millionen und 4 Prozent), Huawei (0,6 Millionen), Blackberry (0,5 Millionen), Motorola (0,5 Millionen) und Google (0,3 Millionen).

[11.2.2014] Update: Der Tumblr-Blog von Holger Schmidt ist offenbar nicht mehr online, daher kann auch leider keine Verlinkung auf die Quelle mehr erfolgen.