Studie belegt Unfallgefahr durch Schreiben von Textnachrichten beim Gehen

Textnachrichten über Whatsapp: Gefahr beim gleichzeitigen Schreiben und Gehen?

Textnachrichten über Whatsapp: Gefahr beim gleichzeitigen Schreiben und Gehen? Quelle: eigener Screenshot

Dieses Fundstück fällt definitiv in die Kategorie „kurios“: Die Studie einer australischen Universität erhebt den Anspruch, erstmals wissenschaftlich die Unfallgefahr beim Schreiben von Textnachrichten während des Gehens bewiesen zu haben.

Es klingt eigentlich eher wie ein Beitrag im Postillon als eine ernstgemeinte Studie, was die Forscher der australischen University of South Australia in einer jüngst veröffentlichten Studie herausgefunden haben wollen: Das Schreiben von Textnachrichten während des Gehens erhöht signifikant die Unfallgefahr. Sowas.

Ohne den wissenschaftlichen Gehalt der Studie bewerten zu wollen frage ich mich schon ein wenig, wozu es für diesen Befund eigentlich überhaupt eine Studie braucht. Und dennoch wurde offenbar mit wissenschaftlicher Akribie versucht herauszufinden, um wie viele Zentimeter ein Handynutzer die gerade Linie verfehlt, wenn er sich statt auf den Weg vor ihm auf seine Textnachricht konzentriert.

Wer bei seinem nächsten Stadtbummel also mal wieder gegen eine Glastür, Parkuhr oder Treppenstufe rennt kann jetzt wenigstens wissenschaftlich ergründen, wieso er auf dem Weg zu seinem eigentlichen Ziel genau in dieses Hindernis gelaufen ist.