Enterprise Mobility: Jedes zweite Business-Smartphone von Apple

Anteile mobiler Betriebssysteme an den im vierten Quartal über die Sicherheitslösung von Good Technology aktivierte Smartphones.

Betriebssystem-Anteile an den im vierten Quartal 2013 über die Sicherheitslösung von Good Technology aktivierten Smartphones und Tablets. Quelle: Good Technology Mobility Index Report

Jedes zweite zu Geschäftszwecken im vierten Quartal aktivierte Smartphone war ein iPhone. Anders als im gesamten Smartphone-Markt ist Apple damit im Business-Umfeld nach wie vor die Nummer 1.

Good Technology, ein Anbieter mobiler Sicherheitslösungen, veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Berichte zu den über die eigene Security-Plattform neu aktivierten Geräten und Anwendungen, so auch zum gerade abgelaufenen vierten Quartal 2013. Der aktuelle Good Technology Mobility Index Report (PDF-Download) zeigt dabei, dass die Anzahl aktivierter Enterprise-Apps im Vergleich zum dritten Quartal 2013 um ganze 54 Prozent zulegen konnte. Ein klarer Beleg, wie stark die Bedeutung von Enterprise Mobility im Markt wächst.

Die wichtigste mobil per App bereitgestellte Funktion ist dabei Dokumentenbearbeitung, besonders großes Wachstum verzeichnet Good Technology zudem bei der Bereitstellung von Anwendungen zum mobilen Zugriff auf Dateien bzw. speziell BI-Daten oder auch bei sicheren Internet-Browsern. Wenn es um die Plattform-Frage geht liegt Apple, anders als inzwischen im Gesamtmarkt mit Smartphones, noch immer ganz vorne: 54 Prozent aller im vierten Quartal neu aktivierter Smartphones waren iPhones, wohl auch Ausdruck der zwei im Herbst neu vorgestellten iPhone-Modelle. Im Business-Umfeld ist Apple also nach wie vor das bevorzugte mobile Betriebssystem.

Android allerdings holt langsam auch hier auf und liegt bei derzeit 26 Prozent aller aktivierten Smartphones, Windows Phone allerdings spielt im Enterprise-Bereich offenbar kaum eine Rolle, nur ein Prozent aller neu aktivierten Smartphones nutzen Microsofts mobile Windows-Version. Bei Tablets führt Apple noch weitaus komfortabler mit gut 90 Prozent der aktivierten Geräte, Android kommt hier nur auf einen niedrigen Anteil von knapp 9 Prozent.