Infografik: So unsicher sind Android-Apps

Von 10.000 getesteten Android-Apps sendeten 69 Prozent persönliche Daten über ungesicherte Verbindungen. So unsicher sind Android-Apps.

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit (AISEC) hat mit dem eigenen Scanning-Tool App Ray 10.000 Android-Apps auf sichere Datenverbindungen und ungewöhnliche Zugriffsrechte getestet. Ganze 91 Prozent der Anwendungen verlangten nach der Installation die Erlaubnis, eine Internetverbindung aufzubauen. Nutzer wissen damit in der Regel aber noch nicht, welche Daten damit überhaupt übertragen werden sollen.

Schlimmer noch: 26 Prozent der getesteten Anwendungen gaben nur vor, eine verschlüsselte Datenverbindung zu nutzen, tatsächlich versagte die Verschlüsselung aber bei der Dateiübertragung durch die schlampige Programmierung. Auch wenn Android durch seine Offenheit per se anfälliger für Malware und Viren ist: Bei vernünftiger Handhabung ist Android nicht gefährlicher als andere Betriebssysteme, imposante Zahlen bietet die AISEC-Infografik aber trotzdem:

Infografik AISEC App-Sicherheit