Samsung verkauft mehr als 200 Millionen Galaxy S-Geräte

Das neueste Samsung-Flaggschiff, das Galaxy S5.

Das neueste Samsung-Flaggschiff, das Galaxy S5. Quelle: Samsung

Samsungs Smartphones der Galaxy S-Modellreihe sind veritable Verkaufsschlager, mehr als 200 Millionen Geräte will Samsung inzwischen verkauft haben. Alleine damit hält Samsung einen Android-Marktanteil von 30 Prozent.

Bei der Vorstellung des neuesten Samsung-Flaggschiffs, dem Galaxy S5, ließ Samsung die versammelte Medienwelt wissen, dass inzwischen bereits mehr als 200 Millionen Geräte der Galaxy S-Modellreihe verkauft werden konnten – das Galaxy S5 wird sein Übriges tun, diese Zahl weiter nach oben zu treiben.

Alleine mit den verkauften Galaxy S-Modellen soll Samsung nach Auswertungen von Localytics bereits einen Anteil von 30 Prozent unter allen Android-Herstellern halten, zusammen mit allen anderen Geräten kommt Samsung sogar auf 65 Prozent. LG, HTC und Sony liegen weit abgeschlagen bei 7, 6 und 5 Prozent Nutzungsanteil.

Hier liegen also keine Verkaufszahlen zugrunde, sondern Nutzungszahlen der eigenen Werbeplattform von Localytics. Trotzdem zeigt sich hier einmal mehr, welch großen Einfluss Samsung inzwischen im Mobile-Markt hat.

Anteile ausgewählter Gerätehersteller an allen Android-Geräten.

Anteile ausgewählter Gerätehersteller an allen Android-Geräten. Quelle: Localytics