23 Millionen Samsung-Smartphones in Deutschland

Das neueste Samsung-Flaggschiff, das Galaxy S5.

Das neueste Samsung-Flaggschiff, das Galaxy S5. Quelle: Samsung

comScore hat im Auftrag des Nachrichtenmagazins Focus neue Zahlen zum Smartphone-Markt Deutschland berechnet. Demnach gibt es in Deutschland inzwischen bereits mehr als 23 Millionen Smartphones von Samsung.

Konkret kommt comScore auf 23,5 Millionen Samsung-Geräte, im Vergleich zum Vorjahr etwa drei Millionen Smartphones mehr. Apple dagegen konnte mit seinen iPhones lediglich um eine Million Geräte zulegen und kommt in Deutschland auf 8,4 Millionen genutzte Smartphones.

Laut der von Focus Online veröffentlichten Kurzfassung kommt Android in Deutschland auf 27 Millionen Smartphones (die Computerwoche scheint hier Zahlen verdreht zu haben und schreibt von insgesamt 27 Millionen Geräten in Deutschland), was „fast zwei Drittel aller Smartphones“ ausmacht. iOS dagegen kommt nur auf 21 Prozent Marktanteil, Windows Phone – trotz einem Zuwachs von zwei Millionen Geräten – auf unter fünf Prozent.

Wie immer verrät Focus Online nicht mehr Details aus der im gedruckten Magazin enthaltenen Meldung, aber wenn die 8,4 Millionen iPhones laut comScore einen Marktanteil von 21 Prozent ausmachen, dann dürfte sich der deutsche Smartphone-Markt inzwischen auf ziemlich genau 40 Millionen genutzte Geräte vergrößert haben. Im Oktober 2013 lag dieser Wert noch bei 37 Millionen Geräten. Auch wenn Focus Online nicht mehr Details Preis gibt, Zahlen speziell zum deutschen Smartphone-Markt sind so rar, da ist man froh um jede einzelne.

[Update 28.4.2014:] Die hier verlinkte Vorabmeldung des Focus Magazins ist nicht mehr online erhältlich.