Gartner: Tablet-Verkaufszahlen 2014 erreichen 270 Millionen Geräte

Auch wenn die Gerätegrenzen immer mehr verschwimmen: Gartner erwartet für das laufende Jahr 2014 insgesamt 270 Millionen verkaufte Tablets, 2015 dann sogar knapp 350 Millionen.

Es wird zunehmend schwerer, die Gerätegrenzen zwischen Tablets, Laptops, Ultrabooks und anderen „Ultramobiles“ aufrecht zu erhalten. Worin unterscheidet sich auch ein x86-Tablet mit Anstecktastatur (bspw. der Asus Transformer-Serie) schon wirklich von einem Ultrabook? Trotzdem kategorisieren Marktforscher noch immer gerne in diesen Segmenten, und so kommen von Gartner neue Zahlen, wonach Tablets im aktuellen Jahr 2014 ganz knapp die 270-Millionen-Geräte-Grenze durchbrechen sollen, um dann 2015 bereits auf knapp 350 Millionen verkaufte Geräte zu klettern.

Gleichzeitig sollen die Verkaufszahlen klassischer Desktops und Notebooks von 277 auf 263 Millionen Geräte zurückgehen. Nimmt man PCs, Tablets, Ultramobiles und Mobiltelefone zusammen, rechnet Gartner mit insgesamt 2,5 Milliarden verkauften Geräten. Was für ein Markt.

Interessanterweise hebt Gartner dann in Bezug auf Betriebssysteme die Trennung nach Gerätearten wieder auf und kommt so auf knapp 1,2 Milliarden Geräte, die 2014 mit Android ausgeliefert werden sollen. Da dürften günstige Android-Smartphones sicherlich den größten Anteil ausmachen. Weit abgeschlagen folgt Windows mit knapp 340 Millionen Geräten, für iOS und Mac OS rechnet Gartner mit 286 Millionen Geräten.

Prognose der Verkaufszahlen 2014/2015 von Tablets, PCs und Notebooks/Laptops