Smartphone-Markt USA: 7 Prozent Wachstum im ersten Quartal

Marktanteile von Smartphone-Herstellern für die größten Mobilfunkanbieter der USA.

Marktanteile von Smartphone-Herstellern für die größten Mobilfunkanbieter der USA. Quelle: Counterpoint Research

Da gerade etwas Ebbe herrscht was Zahlen zum deutschen, europäischen oder globalen Smartphone-Markt betrifft mal wieder ein Blick über den Teich: Der US-amerikanische Smartphone-Markt ist im ersten Quartal um sieben Prozent gewachsen, insgesamt wurden 33 Millionen Geräte verkauft.

Laut Counterpoint Research haben Smartphones damit in den USA bereits einen Anteil von 87 Prozent unter allen verkauften Handys erreicht, ein Wert, der mit sinkenden Smartphone-Preisen weiter steigen dürfte. Android erreicht dabei einen Smartphone-Marktanteil von lediglich 59 Prozent, Windows Phone kommt auf knapp vier Prozent.

Marktanteile von iOS nennt Counterpoint Research nicht, aber traditionell ist iOS in den USA weitaus stärker unterwegs als im europäischen oder globalen Durchschnitt. Rechnet man die Marktanteile von Android und Windows Phone zusammen (und vernachlässigt Blackberry), dann kommt man für iOS auf rund 37 Prozent – scheint spontan ein bisschen wenig, könnte aber hinkommen, wenn man sich comScores Marktanteile für genutzte (nicht wie hier verkaufte) Smartphones in den USA ansieht.