Bitkom erwartet 2014 in Deutschland neun Millionen verkaufte Tablets

Der Branchenverband Bitkom rechnet für das laufende Jahr mit 9,2 Millionen in Deutschland verkauften Tablets. Ein jährlicher Anstieg um 15 Prozent – wenn die Schätzung stimmt.

Jährlich gibt der Bitkom auf Basis aktueller Zahlen des European Information Technology Observatory (EITO) eine Einschätzung zum deutschen Tablet-Markt ab, so auch letzte Woche für das laufende Jahr 2014. Demnach erwartet der Branchenverband im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg der Verkaufszahlen um 15 Prozent auf 9,2 Millionen verkaufte Tablets. Die Umsätze allerdings können aufgrund des derzeit stattfindenden Konkurrenz- und Preiskampfes nicht mithalten und sollen lediglich um rund fünf Prozent auf 2,5 Milliarden Euro zulegen.

Mit Blick auf Nutzungs- statt Verkaufszahlen veröffentlichte der Bitkom bereits im März neue Zahlen, wonach inzwischen 18 Millionen Menschen in Deutschland privat einen Tablet-Computer nutzen. Das entspricht etwa einem Viertel der Bevölkerung. Im Vergleich zum globalen Tablet-Markt ist der deutsche Markt allerdings verschwindend klein.

Bei all diesen Zahlen sei darauf hingewiesen, dass der Bitkom selbst schon mehrfach eigene Zahlen zum deutschen Tablet-Markt korrigieren musste.