Wearables, Acer im Smartphone-Markt und Tablet-Verkaufszahlen: Mobile-Rückblick auf KW 34

Auch in der vergangenen Woche war es vergleichsweise ruhig was Zahlen zum Mobile-Markt angeht. Ein paar waren aber trotzdem dabei, zum Beispiel von der Digitimes zu Acer und zum Tablet-Markt oder neue Wearables-Zahlen von Canalys.

Digitimes Research zu Acer-Smartphones und Tablet-Markt

Laut Digitimes Research soll der Tablet-Markt auch im dritten Quartal wachsen, und zwar im Jahresvergleich um neun Prozent auf dann gut 68 Millionen Geräte. Auch im vierten Quartal wird noch ein einstelliges Wachstum erwartet.

Parallel dazu will Digitimes Research errechnet haben, dass Acer im Jahr 2014 wohl vier Millionen Smartphones verkaufen wird. Das klingt erst einmal nicht viel, entspräche aber offenbar einem jährlichen Wachstum um 160 Prozent. Vor allem hierzulande ist Acer bislang nicht groß als Smartphone-Hersteller aufgefallen, bis Ende 2014 will Acer dann aber in immerhin 28 Märkten Smartphones anbieten. Da will jemand offenbar den wachsenden Smartphone-Markt nicht kampflos aufgeben.

Link-Tipp: Umfangreiches Zahlenmaterial zur Smartphone-Nutzung

Sehr interessante Zahlen hat Tomi Ahonen da ausgegraben: In einem offenbar von TNS Infratest und Google gemeinsam angegangenen Projekt lassen sich extrem umfangreiche Statistiken zur Smartphone- und Tablet-Nutzung in den verschiedensten Märkten visualisieren. Auf jeden Fall einen genaueren Blick wert!

Canalys: Wearables-Verkaufszahlen wachsen um fast 700 Prozent

Wirklich detaillierte Zahlen veröffentlicht Canalys in der kostenfreien Version seines neuen Reports zwar nicht, immerhin erfahren wir aber, dass der Absatz mit Wearables im ersten Halbjahr 2014 verglichen mit dem ersten Halbjahr 2013 um ganze 684 Prozent zugelegt haben soll.

Canalys unterscheidet hierzu zwischen „Basic Wearable Bands“, also einfachen Fitness-Trackern, die keine Drittanbieter-Apps nutzen können, und „Smart Wearable Bands“ wie Smartwatches, deren Funktionsumfang mit Drittanbieter-Apps erweitert werden kann.

Wearables-Verkaufszahlen laut Canalys

Wenn man sich die von Canalys veröffentlichte Grafik dazu einmal genauer ansieht, dann dürften die Verkaufszahlen für „Basic Wearable Bands“ im ersten Halbjahr 2014 bei knapp 4,5 Millionen Geräten liegen. Nicht gerade berauschend. Die Verkaufszahlen von Smartwatches allerdings liegen irgendwo zwischen 1,5 und 2 Millionen Geräten, also noch weitaus niedriger. Android Wear, eine mögliche iWatch und die wohl auf der IFA zuhauf neu vorgestellten Geräte dürften aber für mehr Auswahl und damit auch für steigende Verkaufszahlen sorgen.

135 Millionen verkaufte Wearables 2018?

Davon geht offenbar auch CCS Insights aus, deren Analysten ein Ansteigen der Wearables-Verkaufszahlen auf bis zu 135 Millionen Geräte im Jahre 2018 vorhersagen. Im vergangenen Jahr sollen es gerade einmal 9,7 Millionen gewesen sein. Mit 68 Millionen Geräten dürfte der Großteil davon dann auf Smartwatches entfallen.

Infografik Wearables von CCS Insights