Vergangene Woche wurde das erste Tizen-Tablet vorgestellt – allerdings nicht etwa von Samsung, sondern von dem hierzulande eher unbekannten japanischen Hersteller Systena. Tizen ist bekanntermaßen seit dem Ausstieg von Nokia ein Samsung- und Intel-Projekt. Samsungs Motivation ist dabei klar: die Abhängigkeiten von Android minimieren. So soll Tizen zunächst die eigene Plattform bada beerben, alle bada-Apps…